Gender & Diversity als Boost für Performance-Kampagnen?

wdd diversity

Gender & Diversity als PPC-Booster?

Millionen LinkedIn Profile in Regenbogenfarben, ein ganzer Monat wird zum #pridemonth und die Nationalmannschaft kniet beim Spiel ENGGER für gleiche Rechte aller Menschen nieder.

Die gesellschafltliche Umbruchstimmung ist spätestens jetzt im Marketing mit voller Wucht angekommen. Zeit, die Relevanz von Gender und Diversity auch einmal aus einer datengetriebenen Sicht zu beleuchten.

 

Hat die gendergerechte Gestaltung von Ads messbare Vorteile?

Laut einem aktuellen Bericht funktionieren Ads sowohl im Text als auch im Bild bei PPC Kampagnen besser, wenn die Ansprache gender-korrekt erfolgt.
Das gegenderte Creative führte im Test von Agorapulse zu mehr Clicks und Landing Page Views, so dass der Cost per Click niedriger war – um ganze 16 Prozent.*

gender cpc

*Quelle: https://onlinemarketing.de/performance-marketing/gendern-in-ads-performance-verbessern

Diversity in Brandlift- und PPC-Kampagnen

Facebook hat im März 21 eine große Brandlift-Studie zum Einsatz von Diversity-Motiven veröffentlicht. Die Ergebnisse überraschen nicht:

“Die Mehrheit (54 %) der befragten Konsumenten gab an, sich in der Onlinewerbung kulturell nicht ausreichend repräsentiert zu fühlen, und die Mehrzahl (71 %) wünscht sich, dass Marken Vielfalt und Inklusion in ihrer Onlinewerbung stärker fördern.

Mitglieder vielfältiger Communitys fühlen sich oft am meisten betroffen. So gaben zum Beispiel die Befragten latein- oder afroamerikanischer Herkunft 1,8-mal häufiger an, in Onlinewerbung negative, stereotype Darstellungen zu sehen.”

Für Brands und Kampagnen sind authentische und vielfältige Motive nicht nur Performance-Booster, sondern auch strategische Grundlage für ein nachhaltiges und positives Markenbild. 

A-/B-Testings von Motiven am Beispiel FSJ Betheljahr

Für unseren Kunden Betheljahr haben wir im Herbst 2020 sowie für Lead-Kampagnen 2021 über Facebook, Instagram sowie Google Ads durch A-/B-Testings Diversity-Motive gegen “Standard-Motive” getestet.

Die Zwischenergebnisse sind spannend:

  • Die Landingpage fsj.betheljahr.de konvertiert bei FSJ-Bewerber*innen mit knapp 9,3 % beim Standard-Motiv, das Diversity-Motiv im Header schneidet mit 7 % Conversions deutlich schlechter ab.
  • Eine erste Bewertung der Bewerberqualität legt jedoch nah, dass Bewerber*innen über das Diversity-Motiv besser über ihre zukünftige Aufgabe im FSJ – die Arbeit mit Menschen mit Behinderung – informiert sind und entsprechend offener für die Stellenbesetzung. Eine Auswertung dazu steht im August 2021 an.

wdd-instagram-bethel

FAZIT

Ob Gender und Diversity treibende Faktoren für PPC Kampagnen sind oder werden, können die oben genannten Cases sicher nicht allgemeingültig beantworten. 
Als Fans von datengetriebenen Entscheidungen ist unsere Neugier geweckt, die Chancen (und Risiken) in Kundenprojekten zu testen und damit auch dem gesellschaftlichen Wandel im PPC-Umfeld gerecht zu werden.
In jedem Fall ein spannendes Aktionsfeld.

Falls Sie Interesse an einem Austausch zu den PPC-Strategien, A-/B-Testings und fundierten Dashboards haben, bitte den folgenden Knopf kurz drücken - wir melden uns in Raketengeschwindigkeit.