Disruption oder Evolution in der Fortbildung?

Disruption oder Evolution?

Und was das mit Weiterbildung zu tun hat

Ein Bericht von Andre Preiß, Senior Consultant Marketing & Key Account bei WDD

Täglich verändern neue Entwicklungen, Technologien und Methoden die Anforderungen an die Kundenkommunikation. Es bleibt nur derjenige im Spiel, der sich dieser Trends annimmt und sich entsprechend weiterbildet.
Weiterbildungsangebote gehören zu den TOP 5 Benefits in jedem Jobangebot. Chefs müssen sie in den Unternehmenzielen verankern, Mitarbeiter offen sein für lebenslanges Lernen.

 

1 // Die Wahl der richtigen Fortbildung

Ist die Methodenkompetenz  entscheidender als die Fachkompetenz?

Wie erziele ich den größtmöglichen (Lern)Erfolg?

Ist evolutionäres Lernen erfolgreicher als ein disruptives Modell?

Ich nehme eine Kernüberzeugung vorweg: Über den Erfolg einer Weiterbildung entscheidet nicht der Rahmen, entscheidend ist ein verändertes Mindset!

Wissensweltmeister sein ist cool - aber das MACHEN ist entscheidend! Was benötigen wir als erstes, um erfolgreich umzusetzen? Eine Entscheidung! Anschließend zählen Fokus und Motivation.

Für alle drei Faktoren schlägt unser Agenturherz und wir schätzen den WDD-Spirit,  Fortbildungsangebote als Bestandteil der persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung in großem Maße nutzen zu können.

Seit Februar durfte und darf ich an zwei Seminaren teilnehmen, die mit unterschiedlichen Ansatzpunkten und Lernmethoden das gleiche Endziel verfolgen.

 

 

2 // Vertriebsoffensive als Blockseminar

Ende Februar 2021 besuchte ich die Vertriebsoffensive von Dirk Kreuter. In diesen Zeiten als Digitalveranstaltung konzipiert, stand diese einer Vor-Ort-Veranstaltung allerdings in nichts nach. Ein ganzes Wochenende, insgesamt 19 Stunden, gab es die geballte Ladung Vertriebsexpertise, Denkanstöße, Methodenkompetenz und Mindset-Erweiterungen.

Die Veranstaltung lebte von ihrem Protagonisten. Dirk Kreuter, Vertriebs- und Verkaufsprofi, verstand es, die Teilnehmer mitzunehmen, Wissen, bewährte Handlungsmuster und Methodenkompetenzen zu vermitteln. Entscheidend dabei war, in die Köpfe der Teilnehmer zu kommen, ein verändertes Mindset zu implementieren und mit Praxisbeispielen zu belegen. Dirk Kreuter konnte überzeugend fundierte und herausfordernde Inhalte vermitteln, so dass die Teilnehmer mit einem deutlichen Mehrwert, voller Tatendrang und mit der Botschaft „Investiere in dich und in die Zukunft! Fokussiere und setze um!“, aus diesem Marathon-Wochenende verabschiedet wurden.

Auch das Eigenmarketing durfte nicht zu kurz kommen. So war die Vertriebsoffensive natürlich auch als Catch- und Akquiseinstrument konzipiert, um auf weitere Upselling-Programme aufmerksam zu machen. In den Folgeprogrammen ging es darum, Wissen und Methodenkompetenz zu vertiefen, Coachings zu erfahren und im High-End-Level untereinander zu netzwerken und voneinander zu lernen. Ankerperson, Mentor und entscheidender Faktor ist dabei Dirk Kreuter als Personal Brand.

3 // Es geht auch disruptiv!

Einen anderen Ansatz verfolgt die Weiterbildung ThePowerMBA (TPMBA). Ein spannendes Projekt, das in Deutschland gerade skaliert und erstmals im Februar 2021 startete. Dieses englischsprachige Studium mit internationalem Netzwerk erstreckt sich über einen Zeitraum von ca. 14 Monaten.

Was ist daran dispruptiv?

In erster Linie das Mindset und die Umsetzung. TPMBA ist stolz darauf, nicht offiziell akkreditiert zu sein, alte Bildungsmodelle aufzubrechen und nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen Inhalte zu vermitteln. So werden z.B. Microlearnings angewendet: kleine tägliche Learn-Nuggets, um den Input bestmöglich aufnehmen zu können und zu festigen.

Case-Exkurs: Genau nach diesen wissenschaftlichen Erkenntnissen haben wir vor kurzem für ein großes Möbelhaus eine interne Bildungsplattform konzipiert und gelauncht. Mitarbeiter bilden sich strukturiert und dezentral von mehreren Standorten mit solchen Learn-Nuggets kontinuierlich und nach neuesten Erkenntnissen erfolgreich weiter. Inklusive Lernzielkontrolle und Feedback.

Der Rahmenstoffplan ist dabei einem klassischen Master-Business-Administration-Studium (MBA) gleichzusetzen. Der große Unterschied: Kompletter Fokus auf die wichtigen Elemente, die in der Praxis erprobt und umgesetzt wurden. Die Lerninhalte basieren nicht nur auf Theorien, sondern werden direkt von den Experten vermittelt, die sie entwickelt und erfolgreich umgesetzt haben wie z. B. Führungskräften von Fritz Cola, Netflix, Youtube etc. Das Lernen wird schneller, fokussierter, praxiserprobter und erfolgreicher. Nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, für den größtmöglichen Return-on-Invest. Hier ist die Gemeinschaft, bestehend aus vielen Experten eines internationalen Netzwerks, der Star.

4 // Fazit

Das Mindset ist immer die Basis für den Erfolg – das geht aus beiden Weiterbildungen hervor. Die Vertriebsoffensive und ThePowerMBA waren und sind absolut spannend und zeigen tolle Mehrwerte mit unterschiedlichen Ansätzen auf.

Wir leben in einer Wissens-Explosion. Aus aktuellen Studien geht hervor, dass sich das Wissen der Welt im 19. Jahrhundert alle 100 Jahre verdoppelt hat. Um die 2000er Jahre sogar alle 10 Jahre. Heute geht man davon aus, dass sich das Wissen der Menschheit alle 24 Stunden verdoppelt. Deshalb ist eine ständige Weiterbildung wichtig, um auf Stand zu bleiben.

Natürlich profitieren nicht nur wir von Weiterbildungs-Seminaren und -Veranstaltungen, sondern in erster Linie unsere Kunden, in deren Projekte wir unsere zugewonnenen Kompetenzen transferieren. Dabei ist es zweitrangig, ob diese Kompetenzen evolutionär oder disruptiv vermittelt wurden. Entscheidend sind die Mehrwerte einer Weiterbildung und wie diese bestmöglich für den Kunden eingesetzt werden können.

„Wir warten nicht, wir starten – was immer auch passiert“ ist ein Auszug aus einem bekannten Extrabreit-Song und beschreibt genau das Handeln, welches heute erforderlich ist – in allen Bereichen.

Wer selbst erfahren möchte, wie es ist, in einem interdisziplinären Team aus Experten zu arbeiten, um gemeinsam kreative Ideen für spannende Projekte zu entwickeln, dem sei ein nettes Kennenlerngespräch mit uns ans Herz gelegt.